Um 19.25 Uhr begrüsste die 1. Vorsitzende Gisela Rotard die anwesenden Personen und wies darauf

hin, das das Essen als kleines Dankeschön an den erweiterten Vorstand und deren Partner für die

geleistete Arbeit des vergangenen Jahres ist.

 

TOP 1: Nachlese Nikolausfeier und Jahresabschluß 2012

  • wenige Erwachsene anwesend
  • schön, das die Kinder Ihre Freude hatten
  • absolute Spitze,die Turngruppe des TUS
  • mit nur 19,32 EUR Verlust ein erfreuliches Ergebnis

 

TOP 2: Vorbereitung der Jahreshauptversammlung am 04.03.2013

 

  • Teilnehmerzahl nicht voraussehbar
  • Vorstand hoffentlich vollständig anwesend
  • alle Jubilare sind zur Sitzung eingeladen und dann sollen die Ehrennadeln überreicht werden
  • die Tische im Sitzungssaal werden am Sonntag den 03.03.13 von Harald, Peter, Stefan, Eckhard und Mike um 18.30 Uhr gestellt
  • um die Getränke kümmert sich Gisela mit Frauen
  • die Einsicht der Änderungen der Paragraphen der Satzung sind bei Gisela Rotard zu Hause vor der Jahreshauptversammlung einzusehen
  • Gespräch mit dem Gemeinderat in der nächsten Sitzung am 27.02.2013, da die finanziellen Belastungen durch die Gemeinde für die Hallennebenkosten zu hoch sind.Der TUS trägt 1/3 der Gesamtkosten
  • Unterbrechung der Sitzung um 20.00 Uhr wegen Essen und Fortführung um 20.45 Uhr
  • Der Vertrag mit der Gemeinde muss überarbeitet werden da während der Heizperiode eine Überzahlung durch den TUS von 650.- EUR stattgefunden hat, da der Ortsbürgermeister statt der geforderten 5.- EUR pro Stunde beim Tanzabend 25.- EUR gefordert hat. Diese Überzahlung war im Zeitraum von 2009-2012.
  • Ab jetzt wurden dann 7,50 EUR mit dem Ortsbürgermeister vereinbart, über die Verrechnung des zu viel gezahlten Betrages muss der Gemeinderat entscheiden.
  • Dem Gemeinderat muss plausibel gemacht werden, das der TUS die finanziellen Anforderungen nicht auf Dauer tragen kann und dann die Gemeinde auch in Bedrängnis gerät, die finanzielle Last der Halle zu tragen.

 

Verschiedenes:

  • im Globus ist momentan der 25 kg Sack Salz für 7.-EUR zu erwerben. Sollte noch 1-2 Sack angeschafft werden, 2 Sack sind noch vorhanden für die Laufbahn im Frühjahr
  • Beschluss-: Der Vertrag mit dem Jugendherbergswerk soll gekündigt werden um Kosten zu sparen und die Nutzung nicht gegeben ist. -> Der Beschluss ergeht Einstimmig
  • Der Verstärker des Heimatvereins soll Instand gesetzt werden, sobald die Garantiekarte aufgefunden wurde.
  • Die Geräte in der Halle sind durch eine optimale Platzverteilung neu geregelt worden und sollen dann durch Markierungen auf dem Boden für eine ständige Ordnung gekennzeichnet werden.
  • Der Standort für die kaputten Stühle in der Halle soll grundsätzlich mit dem Bürgermeister besprochen werden, damit Sie nicht immer von einer in die andere Ecke gestellt werden und immer wieder im Weg stehen.
  • Für die Seniorengruppe sollen eventuell Hocker angeschafft werden, wenn es keine andere  Lösung gibt zur besseren Bewegungsfreiheit beim Turnen und die Gruppe aufrecht erhalten wird von der Teilnehmerzahl her.

Sitzungsende 21.50 Uhr

 

Protokoll:

 

Mike Fuhr

   
© ALLROUNDER